Über uns

Den Toten und den Lebenden zugewandt

Wir ermutigen trauernde Angehörige, sich dem Tod und den Toten zuzuwenden. Alle Gefühle dürfen im Abschieds- und Trauerprozess Platz haben. In dieser Zeit ist es gut Menschen an der Seite zu haben, die zuhören, unterstützen und alles akzeptieren.

Trauer ist auch oft mit Scham besetzt. Dabei ist Trauern ein natürlicher, gesunder Prozess, der sich ganz unterschiedlich ausgestaltet.

Wir lassen uns auf die Toten und die Lebenden ein und überlegen gemeinsam, wie eine Beerdigung oder ein Abschied gestaltet werden kann, sodass sie nicht aus leeren Floskeln und steifer Traurigkeit bestehen. Wir fragen, was den Angehörigen wirklich wichtig ist, und überlegen gemeinsam, was getan werden kann.

Das Handlungsrepertoire ist größer als Sie vielleicht zunächst vermuten. Aus der Vergangenheit kennen wir vielfältige Sterbe- und Trauerrituale, genauso können neue Wege des Abschieds beschritten werden.